In den 10 Jahren Bandgeschichte hat sich das Besetzungkarussell einige Male gedreht. 

Sven D.

Sven D., Gründungsmitglied und Riffproduzent der ersten Stunde. Zusammen mit Rene H. hob er das Songwriting der der Band auf ein neues Niveau. No Hopes, Lost on a silent planet und die prägende Gitarrenfigur aus Good old Man sind stilbildend für die zweite Bandphase. Der Soundtüftler (Effektgott) ist bekannt und berüchtigt für sein einfühlsames und emotionales Spiel. 
Wie er zu seinem Spitznamen DJ Sveb kam, kann heute niemand mehr erklären. Sven arbeitet heute als Systemadmin in einem mittelständischen Unternehmen.

Dr. Thomas H.

Thomas H., Gründungsmitglied, verlässt 1997 die Band um ein Auslandsemester in Frankreich zu absolvieren. Wieder in Deutschland studiert er in Freiburg Medizin und macht anschliessend seinen Facharzt in der Schweiz und in England. Dort erreicht er auch Doktorwürden. Bald darauf wechselt er von der Insel zurück nach Basel. Thomas ist seit diesem Sommer verheiratet gerade stolzer Vater eines Sohns geworden.

Christian S.

Christian ist Gründungsmitglied und stellte in den Anfangstagen den Proberaum zur Verfügung. Er spielt bis 1996 bei FISH+CHIPS und ist auf dem Album 10 a.m. zu hören. Mittlerweile lebt er in Asien, ist verheiratet und ist stolzer Vater eines Sohnes. 

Patrick M.

Der Tonmeister und Manager der Anfangstage - und damit vollwertiges Bandmitglied. Durch die Arbeit mit FISH+CHIPS zweifellos nervlich gestählt, gründetet er die Konzertagentur KuKo, heute bekannt als KARO events. Mittlerweile ist Patrick Ingenieur und Familienvater.

Verena Ruder

Verena ist die Nachfolgerin von Thomas H. als Lead-Sängerin. Fisch war von ihrer Stimme so begeistert, daß er sie, ohne Rücksprache mit der Band, während eines Konzerts ihrer damaligen Band vom Fleck weg engagierte. Sie war sofort dabei und blieb eineinhalb Jahre. Dann zog sie weiter und studierte Gesang. Mittlerweile ist sie Profi.

René Hiller

Rene ist der Multiinstrumentalist schlechthin. Neben Keyboards, Akkordeon und Gitarre, singt er und beschäftigte sich zuletzt mit dem Kontrabass. Nebenher steuerte er unzählige Riffs und Harmonien bei und prägte den Sound der Band maßgeblich. Er verlässt die Band 2005. Heute ist er mehrfacher Vater, Berufsschulehrer und Bandleader bei halbtrocken.

Stefan H.

Der gut gelaunte Sohn eines Landwirts aus dem tiefen Tal. Der Ingenieur. Egal wie hoch es her geht, Stefan ist der Fels in der Brandung. Der ewige Wunschkandidat. Zuerst als Gitarrist, später auch Schwager von Fisch.
Stefan ist die Ruhe und gute Laune in Person. Nichts, aber auch gar nichts kann Stefan erschüttern. Ausserdem bildet er mit Rene ein musikalisches Dreamteam. Leider verläßt der zweifache Vater die Band 2005 zugunsten von halbtrocken

Björn A.

2000 noch der Zivi von Fisch, avancierte er schnell zur Muse und zum Lieblingsgitarristen des Sängers. Geniales Songwriting, ein unglaubliches Gespür für Sound und Harmonien zeichneten ihn damals schon aus; allein ihm fehlte die Kenntnis von Rockmusik. Er war halt der Hip-Hopper. Nächtelanges Nahebringen der Roch`n Roll hall of fame brachte ihn zum Umdenken. Schnell war er dann der Mann am Mischpult der Band. Die nächste freie Stelle als Gitarrist war die seine, nur um festzustellen, dass er "nur Akkustikgitarre" mag. Er stieg wieder aus, ist er aber weiterhin für den Live-Sound der Band zuständig.

Rafael D.

Der Steinmetz. Der Vollblut-Blueser. Die mächtigsten Lungen ever! Lungen um auch ein Bariton-Sax anzutreiben. Wie wie!
Rafael spielt oben rum ein Harmonie-Instrument. Mit diesem kann er Frauen zum Weinen und Männer zum sinnieren bringen. Ein Stockwerk tiefer dominieren allerdings seine Cowboystiefel. Wenn er mit den Absätzen den Takt in den Bühnenboden hämmert, seufzen Schlagzeuger und beugen sich seinem Rhythmus-Diktat.
Rafael ist immer noch Mitglied der Band, ob er will oder nicht. Er hat der Steinmetzbetrieb seines Vaters übernommen.